Gardasee-Urlaub-Hotels.de

Infos rund um den Gardasee Urlaub

 

Orte am Gardasee

- Bardolino

- Desenzano

- Garda

- Lazise

- Limone

- Malcesine

- Peschiera del Garda

- Riva del Garda

- Salo

- Sirmione

- Tignale

- Torbole

- Torri del Benaco

- Tremosine

- Weitere Urlaubsorte

Ausflugsziele Gardasee

- Albisano

- Botanischer Garten

- Brescia

- Aquapark Canevaworld

- Freizeitpark Gardaland

- Gardacqua Wellnessbad

- Grotten des Catull

- Hochseilgarten Gardasee

- Iseosee

- Isola del Garda

- Kartbahn Gardasee

- Ledrosee

- Monte Baldo Seilbahn

- Movieland Gardasee

- Olivenölmuseum Gardasee

- Parco Natura Viva

- Parco Sigurtà

- Punta San Vigilio

- Rocca di Manerba

- Schauderterrasse

- Schifffahrt Gardasee

- Sea Life Gardasee

- Seilbahn Prada

- Terme di Cola

- Tennosee

- Trento / Trient

- Verona

- Wasserfall Riva

- Wasserparks Gardasee

Urlaub am Gardasee

- Bungalow

- Busreisen

- Camping

- Familienurlaub

- Ferienhäuser

- Ferienwohnungen

- Flug / Flüge

- Hotels & Pensionen

- Klassenfahrten

- Mietwagen

- Pauschalreisen

Lago di Garda Infos

- Sehenswürdigkeiten

- Wetter

- Tipps & Infos

Service

- Impressum & Kontakt

- Gardasee Urlaub

Grotten des Catull - Grotte di Catullo

Bei den Grotten des Catull (Grotte di Catullo) handelt es sich in Wirklichkeit gar nicht um eine Grotte, sondern um die Überreste einer römischen Villa, die sich auf der Spitze der Halbinsel von Sirmione, noch hinter der Altstadt befindet.

Blick von der Grotten des Catull ans Westufer des Gardasees

Blick von der Grotten des Catull ans Westufer des Gardasees

Diese große, parkähnliche Anlage erreicht man zwar, wenn man zur Landspitze von Sirmione spaziert, kann sich aber nicht unbedingt etwas darunter vorstellen und ist deshalb vermutlich nicht bereit dafür Eintritt zu bezahlen. Wie viel Eintritt der Besuch kostet ließ sich leider nicht herausfinden, es waren irgendwann mal 4.000 Lire ...

Die nachfolgenden Bilder von dem sehenswerten Gelände lassen sich per Klick vergrößern.

Tatsächlich lohnt es sich aber durchaus hier durch die Olivengärten zu schlendern und sich die zahlreichen Mauerreste anzuschauen, denn nicht nur die Mauerreste, sondern auch die Aussicht lohnt sich hier auf jeden Fall. Außerdem gibt es noch ein kleines Museum dessen Besuch im Eintrittspreis enthalten ist und welches auch Informationen auf Deutsch bietet.