Gardasee-Urlaub-Hotels.de

Infos rund um den Gardasee Urlaub

 

Orte am Gardasee

- Bardolino

- Desenzano

- Garda

- Lazise

- Limone

- Malcesine

- Peschiera del Garda

- Riva del Garda

- Salo

- Sirmione

- Tignale

- Torbole

- Torri del Benaco

- Tremosine

- Weitere Urlaubsorte

Ausflugsziele Gardasee

- Albisano

- Botanischer Garten

- Brescia

- Aquapark Canevaworld

- Freizeitpark Gardaland

- Gardacqua Wellnessbad

- Grotten des Catull

- Hochseilgarten Gardasee

- Iseosee

- Isola del Garda

- Kartbahn Gardasee

- Ledrosee

- Monte Baldo Seilbahn

- Movieland Gardasee

- Olivenölmuseum Gardasee

- Parco Natura Viva

- Parco Sigurtà

- Punta San Vigilio

- Rocca di Manerba

- Schauderterrasse

- Schifffahrt Gardasee

- Sea Life Gardasee

- Seilbahn Prada

- Terme di Cola

- Tennosee

- Trento / Trient

- Verona

- Wasserfall Riva

- Wasserparks Gardasee

Urlaub am Gardasee

- Bungalow

- Busreisen

- Camping

- Familienurlaub

- Ferienhäuser

- Ferienwohnungen

- Flug / Flüge

- Hotels & Pensionen

- Klassenfahrten

- Mietwagen

- Pauschalreisen

Lago di Garda Infos

- Sehenswürdigkeiten

- Wetter

- Tipps & Infos

Service

- Impressum & Kontakt

- Gardasee Urlaub

Wasserfall bei Riva: Cascata Varone

Die bzw. der Cascata Varone ist der bekannte (und auch an verschiedenen Stellen am See ausgeschilderte) Wasserfall bei Riva del Garda im Ort Varone. Hier befindet sich ein ganz besonderer Wasserfall der fast 100m in die Tiefe stürzt. Das Außergewöhnliche an diesem Wasserfall ist die Tatsache, dass dieser sich in einer Schlucht befindet die er sich im Laufe von 20.000 Jahren selbst in den Fels gegraben hat.

Während sich andere Wasserfälle überirdisch von Felsen stürzen, fließt bzw. stürzt das Wasser hier im Felsen steil bergab und das mit entsprechendem Getöse, denn in dieser Höhle ist der Lärm natürlich noch viel größer als er im Freien wäre.

Bereits seit seiner Eröffnung im Jahr 1874 durch den damaligen König von Sachsen und den Prinz von Montenegro, war der Cascata Varone ein wichtiges, beliebtes und prominentes Ausflugsziel und ist das auch heute noch.

Es gibt zwei Zugänge in die Höhle, die sich einmal unten und einmal oben am Wasserfall befinden. Von beiden aus hat man jeweils einen völlig unterschiedlichen Blickwinkel, so dass sich der Besuch beider Höhlen auf jeden Fall lohnt.

Die Zugänge sind beide gut erreichbar und reichen 73 bzw. 55 Meter in den Fels hinein. Verbunden werden beide über einen schmalen aber sehr schön angelegten Weg mit 115 Stufen und einer reichhaltigen Vegetation wie in einem botanischen Garten. Nicht vergessen sollte man, dass dieser Weg natürlich bergauf geht, denn man will ja vom unteren Teil zum oberen Teil gelangen.

Eintritt kostet diese Sehenswürdigkeit leider auch, allerdings sind die 5 Euro (Gruppen und Schülergruppen reduziert) mit Sicherheit gerechtfertig, denn die Pflege und Instandhaltung der Zugänge, des Weges und des Botanischen Gartens kosten natürlich Geld.

Sehr positiv ist, dass die Parkplätze kostenlos sind und es eine kostenlose Picknickzone mit Tischen und Bänken für bis zu 150 Personen gibt. Darüber hinaus gibt es auch eine Bar und einen Souvenirshop.

Erreichen kann man den Cascata Varone von Riva del Garda aus über die Nationalstraße N421 in Richtung Ponte Arche nach ca. 3 km oder mit den Buslinien Nr. 1 und 6 ab Riva. Die Öffnungszeiten variieren je nach Jahreszeit zwischen 10 - 17 Uhr und 9 - 19 Uhr.

Kontaktdaten & Anschrift:

Parco Grotta Cascata Varone

Via Cascata, 12, 38060 Tenno, Tel. / Fax 0464 521421, www.cascata-varone.com

Ausführliche Infos über weitere Wasserfälle in Deutschland, Europa und weltweit findet man übrigens im umfangreichen Verzeichnis www.wasserfall-wasserfaelle.de in dem zahlreiche bekannte Wasserfälle ausführlich vorgestellt werden.