Gardasee-Urlaub-Hotels.de

Infos rund um den Gardasee Urlaub

 

Orte am Gardasee

- Bardolino

- Desenzano

- Garda

- Lazise

- Limone

- Malcesine

- Peschiera del Garda

- Riva del Garda

- Salo

- Sirmione

- Tignale

- Torbole

- Torri del Benaco

- Tremosine

- Weitere Urlaubsorte

Gardasee Informationen

- Gardasee Infos

- Nördlicher Gardasee

- Südlicher Gardasee

- Anreise Bus, Flug, Auto

- Anreise mit dem Auto

- Einkaufen / Shopping

- Shopping Center

- Infos für Autofahrer

- Feiertage in Italien

- Feste und Veranstaltungen

- Karte / Landkarte

- Kinder Gardasee

- Märkte / Wochenmärkte

- Motorboot mieten

- Restaurants

- Sport

- Sprache

- Wetter & Klima Gardasee

- Weitere Informationen

Urlaub am Gardasee

- Bungalow

- Busreisen

- Camping

- Familienurlaub

- Ferienhäuser

- Ferienwohnungen

- Flug / Flüge

- Hotels & Pensionen

- Klassenfahrten

- Mietwagen

- Pauschalreisen

Lago di Garda Infos

- Sehenswürdigkeiten

- Wetter

- Tipps & Infos

Service

- Impressum & Kontakt

- Gardasee Urlaub

Mit dem Auto an den Gardasee / Autoanreise

Normalerweise erfolgt die Anreise mit dem Auto über den Brenner oder den Reschenpass. Während der Reschenpass zwar kostenlos und nicht so stark befahren ist, braucht man dort entlang jedoch sehr lange, da sich die Straße, vor allem auf der Rückfahrt auf Südtiroler Seite durch zahlreiche Orte und viele Serpentinen windet.

Die meist gewählte Route ist die Fahrt über den Brenner, über die Brenner Autobahn, die derzeit (2013) 8,50 Euro Maut kostet, zusätzlich zur österreichischen Autobahnvignette (z. B. 10 Tage für 8,30 Euro, für 2 Monate 24,20). Alternativ kann man die Brenner Bundesstraße fahren, auf der man jedoch einiges länger braucht.

Um den Brenner zu erreichen muss man von Süddeutschland aus, entweder bei Rosenheim von der A8 München - Salzburg kommend, am Inntal Dreieck auf die A93 nach Innsbruck abbiegen (Maut ab Kufstein), oder man fährt über Garmisch auf Landstraßen nach Innsbruck.

Achtung: Die Benzinpreise und Dieselpreise sind in Österreich deutlich niedriger als in Deutschland; teilweise 10-20 Cent (die Differenz schwankt natürlich). Allerdings spürt man von diesen Unterschieden an der Brennerautobahn teilweise nur wenig.

Vor allem kurz vor dem Brenner, an der Europabrücke hinter Innsbruck, wo sich der Mc Donalds befindet, haben wir teilweise die gleichen Preise gezahlt wie in Deutschland. Deutlich günstiger kann man normalerweise z. B. in Kufstein (Ausfahrt Kufstein Nord und dann am Stadtrand im Gewerbegebiet) tanken.

Wer dann über Innsbruck und den Brenner (oder den Reschenpass) in Italien (Verzeihung in Südtirol) angekommen ist, der Fährt noch ca. 2 Stunden auf der kostenpflichtigen Autobahn bis zur Ausfahrt Rovereto Süd um zum nördlichen Teil des Gardasees zu erreichen. Wer in den Süden will, nimmt die Ausfahrt Affi ca. 20 Minuten später und fährt von dort aus noch ca. 15-20 Minuten bis an den See (bis Bardolino oder Garda).

Wer noch weiter in den Süden will, nach Peschiera, Sirmione oder Desenzano, der fährt entweder weiter auf der Autobahn und biegt kurz vor Verona in Richtung Mailand ab, oder verlässt die Autobahn ebenfalls bei Affi und wechselt auf die kostenlose Schnellstraße in Richtung Verona, die bis kurz vor Peschiera führt.

Hinweis für die Rückfahrt: An verkehrsstarken Tagen kommt es häufig bei Sterzing zu längeren Staus, da sich dort die letzte Autobahn-Mautstation auf italienischer Seite befindet.

Sowohl in Österreich (Brenner) als auch in Italien kann die Maut mit allen gängigen Kreditkarten oder bar bezahlt werden.